Montag, 28. September 2015

Kuss der Nacht von Jeaniene Frost

Auch als Taschenbuch erhältlich

Achtung! Da dieses Buch Teil einer Reihe ist, können Klappentext und Rezension Spoiler auf vorangegangene Bände enthalten.

Düster, gefährlich, erotisch!
Cat jagt im Auftrag der Regierung Untote. Ihren ebenso verführerischen wie gefährlichen Exfreund Bones hat sie schon lange nicht mehr gesehen – schließlich ist Bones ein Vampir und damit eigentlich ihre Beute. Doch als ein Unbekannter ein Kopfgeld auf Cat aussetzt, ist Bones ihre einzige Chance, lebend aus der Sache herauszukommen. Aber kaum steht sie ihm gegenüber, lodert das Verlangen wieder in ihr auf – und so wird Cat beinahe zu spät klar, dass Bones ganz eigene Pläne für sie hat ...

Ein fesselnder Vampir-Roman mit einem unwiderstehlichen Liebespaar!
(Quelle: Random House)

Die Reihe:
2. Kuss der Nacht



Da es schon eine Weile her ist, dass ich den ersten Teil dieser Reihe gelesen habe, hatte ich wie so oft vor Beginn Sorge, dass dieser nicht mehr präsent genug wäre. Hier sollte ich damit teilweise recht behalten.
Klar, ich wusste noch wer Cat ist und auch Bones war mir natürlich ein Begriff. Aber weitere Charaktere? Da sah es etwas mau aus. Nachdem ich mich aber einfach auf diesen zweiten Band eingelassen habe, ging es dann doch recht gut voran.
Nach und nach fand ich mich wieder in die Welt ein, bekam die wichtigsten Fakten noch einmal zusammengefasst und dadurch kamen auch nach und nach die Erinnerungen an "Blutrote Küsse" zurück. Beim Lesen konnte ich also nicht nur diese neue Geschichte entdecken, sondern auch die "alte" rekonstruieren. Das hat die Autorin in meinen Augen also gut hinbekommen. 
In diesem zweiten Teil der Reihe begleitet man nun nicht nur die alten Charaktere, sondern lernt auch neue kennen. Aber auch die bekannten Charaktere zeigen unbekannte Facetten, entwickeln sich weiter oder geben weitere Geheimnisse preis und stellen sich als jemand ganz anderes als erwartet raus. Die Mischung zwischen alt und neu war hier recht ausgewogen. 
Die Handlung an sich war recht actionreich und spannend. Cat stellt sich dabei erneut als starke Protagonistin da, die aber natürlich auch ihre Schwächen hat. Dass Bones zu einer dieser Schwächen zählt, war nun nicht sonderlich überraschend. Dennoch fand ich die Entwicklung ihrer (Nicht-)Beziehung etwas holprig. Hier fehlte mir ein wenig der lineare Verlauf, denn die Änderungen waren dann doch etwas sprunghaft.
Der Schreibstil ist locker und detailliert. Für meinen Geschmack manches mal etwas zu detailliert. Sowohl bei den Kampf- als auch (besonders) bei den Sexszenen hätten es manches mal auch ein paar weniger Worte/Seiten getan.
Alles in allem aber eine gelungene Fortsetzung mit Charakteren, bei denen man sich auf die weitere Entwicklung freuen kann.

4/5

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lass mich doch gern an deinen Gedanken teilhaben :)