Donnerstag, 31. März 2016

[Kurzrezension] Keine Angst zu lieben - Seth & Greyson


Achtung! Da es sich um eine Fortsetzung handelt, können Klappentext und/oder Rezension Spoiler enthalten!

Seth wurde verraten. Von jemanden, den er sehr liebte. Am College will er das alles hinter sich lassen, aber so leicht ist das nicht. Dann trifft er Greyson, der charmant und fürsorglich ist, und sofort fühlt er sich zu ihm hingezogen. Doch er zögert, sich der Liebe öffnen. Wird es ihm gelingen, Greyson zu zeigen, wie er wirklich für ihn empfindet? (Quelle: Random House)



Wie lange hatte ich mich eigentlich schon auf diese Geschichte gefreut? Ich kann es gar nicht mehr sagen, aber Fakt ist, dass es ab dem Zeitpunkt war, als ich davon erfahren habe. Auch wenn Gay Romance so gar nicht zu den Genres gehört, in denen ich mich im Regelfall austobe, war dieses Buch einfach ein Muss. Denn Seth war schon seit Band 1 der Reihe um Callie & Kayden einer meiner Lieblingscharaktere aus der Feder der Autorin.
Mit seiner Lebensfreude und der Art, wie er Callie hilft und unterstützt und einfach immer für die da ist, dabei aber auch schon mal schonungslos ehrlich und direkt sein kann, war er einer dieser Charaktere, welche sich leise in dein Herz schleichen und ihren Platz dort nicht mehr hergeben. 
In diesem Zusatzbuch dürfen wir nun einmal hinter die Fassade es "Sunny Boys" schauen. Und auch wenn seine Geschichte eigentlich schon bekannt war, ist es doch spannend gewesen, sie noch einmal aus "erster Hand" zu erfahren und seine Entwicklung mitzuverfolgen. Außerdem hat es ihm etwas mehr Tiefe gegeben und gezeigt, dass er eben nicht immer nur der Strahlemann ist.
Auch Greyson, den ich in den Hauptbänden zwar ganz gern mochte, zu dem ich aber nie eine wirkliche Bindung aufbauen konnte, wurde mir hier als Charakter etwas deutlicher und konnte mir um einiges näher gebracht werden.
Auch wenn die Geschichte an reinen Informationen nicht allzu viel neues bietet, lohnt es sich, sie als Zusatzband zu lesen und die beiden Jungs so mal aus einem etwas anderen Blickwinkel zu betrachten.

(5/5)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lass mich doch gern an deinen Gedanken teilhaben :)