Dienstag, 13. Oktober 2015

Careless - ewig verbunden von S.C. Stephens

Auch als eBook erhältlich

Achtung! Da es sich um einen Fortsetzungsteil handelt können Klappentext und/oder Rezension Spoiler auf vorhergehende Bücher enthalten!

Kellans Rock-Band ist über Nacht berühmt geworden, und er selbst ist auf einmal ein begehrter Superstar. Und so ist Kieras Beziehung plötzlich eine Geschichte der Öffentlichkeit, die Presse verbreitet Lügen, und an jeder Ecke warten kreischende Mädchen auf Kellan. Werden die Freundschaften, die geknüpft wurden, das überstehen? Wird die Band, die inzwischen zu einer kleinen Familie geworden ist, zusammenhalten? Und hat Kieras und Kellans leidenschaftliche Liebe inmitten des explosiven Ruhms noch eine Chance?

Die Reihe:
(durch Klick auf die Titel gelangt ihr, wenn vorhanden, zu meiner Rezension, ansonsten direkt zur Verlagsseite)



Zum Cover gibt es nicht allzu viel zu sagen. Es fügt sich vom Motiv und der Aufmachung gut in die Reihe ein. Nur dass ich nun ein rotes und ein pinkes Buch nebeneinander stehen haben "muss", gefällt mir nicht ganz so gut.
Der Klappentext fasst das Wesentliche des Buches gut zusammen und stellt die Fragen, die den Leser interessieren. Von dieser Seite aus ist also nichts auszusetzen.


Wie auch schon der Vorgänger schließt der dritte Teil direkt an den zweiten an. Die Wiederholungen, um das vorangegangene Geschehen in Erinnerung zu rufen, sind auch hier wieder geschickt in die voranschreitende Geschichte verpackt. Der Einstieg hat mir also wieder wirklich gut gefallen. Nur die "Ehe" konnte ich nicht wirklich ernst nehmen.
Im weiteren Verlauf wird dann viel Alltagsgeschehen beschrieben. Im Groben kann man die Geschichte in drei Themengebiete unterteilen: die Rockerkarriere von Kellan, das Schreiben des Buches von Kiera und Sex zwischen Kellan und Kiera. Zumindest beim ersten Thema sorgen ein paar Wendungen zumindest manches Mal kurzweilig für Spannung.
So richtig packen konnte mich die Geschichte dieses Mal allerdings nicht. Die Probleme sind in meinen Augen nicht wirklich ernst zu nehmen und so reiht sich ein Alltag an den nächsten und führte mich von einer Länge zur nächsten. Schade.


Zuerst einmal das positivste, dass ich sagen kann: Kiera hat sich im Vergleich zu Band 1 sehr weiter entwickelt. Sie ist viel stärker und entschlossener geworden. Auch Kellan lernt immer mehr zu vertrauen und auch fernab der Musikerkarriere an sich selbst zu glauben. Die Charakterentwicklung hat mir hier sehr gut gefallen.
Auch die Beziehung zwischen Kiera und Denny ist mir positiv aufgefallen. Sie ist authentisch, wenn auch manchmal etwas zu sehr betont. 
Im Gegensatz dazu muss ich leider sagen, dass mir Kiera und Kellan als Paar hier gar nicht so recht gefallen wollten. Ihre Ehe und dieses ständige Betonen von "mein Ehemann" wirkten auf mich eher kindisch als wie der Beweis für eine tiefe Liebe. Auch bauten sie mir etwas zu viele Luftschlösser. Angestrebte Karrieren als Sänger bzw. Autorin bilden für mich nicht gerade die optimale Lebensgrundlage oder gar einen sicheren Plan für die Zukunft. Außerdem störte mich ein wenig, dass sie sich hier als Paar zeigten, das 24/7 aufeinander hockt. Warum musste Kiera wirklich bei jedem kleinen Gespräch, das sich um Kellans Job drehte, dabei sein?


Der Schreibstil war wie immer leicht und flüssig zu lesen. 
Die blumigen Liebesbekundungen zwischen Kellan und Kiera waren mir dann aber oft doch zu kitschig und einfach zu viel. Auch einige Wiederholungen hätte man sich sparen können.


Eine empfehlenswerte Reihe, bei der ich aber auf den dritten Teil auch gut und gerne hätte verzichten können. Die Luft ist einfach raus.
Auch wenn das Buch nicht im herkömmlichen Sinne schlecht ist, passierte aber irgendwie "nichts".

3/5

Ich bedanke mich beim Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lass mich doch gern an deinen Gedanken teilhaben :)