Samstag, 3. Mai 2014

[Lesenacht] Horror- & Thriller Lesenacht bei Wort-Gewalt



Heute ist es soweit, um 20 Uhr startet die Horror- und Thriller-Lesenacht und in diesem Post werde ich meine Updates schreiben :)
Mehr Infos findet ihr auf ihrem Blog Wortgewalt oder auch in der dazugehörigen Facebook-Veranstaltung.

18:56 Uhr

In einer Stunde geht es los ... aber ich werde erst später einsteigen, da ich gleich noch ein wenig unterwegs bin. Sollte aber so gegen 22 Uhr wieder zurück sein und mich dann ganz dem Lesen widmen können :)
Buch habe ich schon ausgesucht (zufällig heute frisch gekauft) und Naschkram liegt auch schon bereit ;)

21:40 Uhr

Nun geht es dann auch für mich los :)
Zuerst heißt es natürlich Fragen nachholen :)




Frage 1

Was willst du heute lesen und warum genau dieses Buch? Stelle es uns kurz vor J Hat diese Lesenacht dich dazu bewegt, auch mal etwas anderes als sonst zur Hand zu nehmen oder bist du in diesem Genre vollkommen zuhause? Hast du schon ein anderes Buch des Autors gelesen?

Ich werde heute mit 'Eene Meene - Einer lebt, einer stirbt' von M.J. Arlidge dabei sein.
Warum? Es ist mir heute in der Stadt ins Auge gefallen, der Klappentext las sich spannend und es musste mit. Um mir nicht noch eine SuB-Leiche heranzuzüchten, ist es dann gleich heute Abend dran, passt ja als Thriller auch gut ins Thema ;)
Der Klappentext hat mich irgendwie an die Saw-Filme erinnert und zumindest die ersten (bis es mir dann zu viel wurde und ich den Faden verloren habe) fand ich ziemlich gut, besonders von der Idee her.
Da ich noch nicht mit dem Lesen angefangen habe, kann ich noch nicht viel zu dem Buch sagen, aber ich habe es oben mal verlinkt, wenn ihr mehr erfahren wollt :)
Es ist übrigens der Debüt-Roman des Autors, weswegen ich noch nichts von ihm gelesen habe ;)
Thriller sind jetzt nicht gerade mein Haupt-Genre, aber immer mal wieder zwischendurch lese ich sehr gerne einen. Da kam die Lesenacht gerade recht, besonders weil in der 'Einmal durchs Regal'-Challenge diesen Monat auch der Thrillermonat ausgerufen wurde ;)

Frage 2

Da ihr wahrscheinlich noch nicht soooo weit gekommen seid, erstmal ein paar Sachen zum Buchcover 
Wie gruselig findest du dein aktuelles Buchcover auf einer Skala von 1 bis 10? Wie gefällt es dir und passt es zum Inhalt? Fällt dir spontan ein Cover ein, dass du wirklich total unheimlich findest?

Ein Glück, denn weit bin ich wirklich noch nicht gekommen ... habe noch nicht einmal angefangen^^
Also das Cover erhält da nur eine 1, denn gruselig finde ich es mal gar nicht ;)
Ein konkretes Cover fällt mir da auch jetzt nicht ein. Aber generell finde ich es gruselig, wenn ich in der entsprechenden Abteilung in der Buchhandlung immer Cover mit Kindern und/oder Puppen sehe ... kann es nicht erklären, aber das ist einfach unheimlich :D

Frage 3

Da ich davon ausgehe, dass ihr alle irgendwas mehr oder weniger „böses“ lest: Mit welchem Charakter eures Buches würdet ihr momentan auf keinen Fall tauschen wollen? Warum?


Hm, da ich ja noch nicht angefangen habe, rate ich jetzt einfach mal ins Blaue, dass ich laut Klappentext weder mit Sam, noch mit Amy tauschen wollen würde ^^

"Du oder ich. 

Sam schläft. Ich könnte ihn jetzt töten. Vielleicht würde ich ihm damit sogar einen Gefallen tun. Als wir nach dem Überfall zu uns kamen, waren wir in diesem alten Schwimmbad. Fünf Meter hohe Kachelwände. Keine Leiter. Ich habe Sam umarmt. Seinen Geruch eingeatmet, den ich so sehr liebe. Dann klingelte das Handy, und wir begriffen den grausamen Plan.

Amy sieht mich nicht an. Spricht nicht mit mir. Vielleicht gibt es nichts mehr zu sagen. Jeden Quadratzentimeter unseres Kerkers haben wir nach einem Fluchtweg abgesucht. Nur die Pistole hat keiner von uns angerührt. Bisher.

Zwei Geiseln. Eine Kugel.

Ein Alptraum beginnt. Auch für Detective Helen Grace.

Leben oder Tod? Die Opfer dürfen wählen. Rot oder Grün? Das Cover wählen Sie. Ein alternativloser Thriller mit zwei verschiedenen Umschlägen."
Quelle: Rowohlt Verlag

23:02 Uhr

Endlich kam ich ein wenig zum lesen, mit 30 Seiten bin ich zwar noch nicht sonderlich weit, aber das kann ja nur noch besser werden und die Nacht ist ja (hoffentlich) noch lang :)

Frage 4:

Wie gefällt dir dein Buch bis jetzt - Top oder Flop?

Womit kann man dich denn am meisten schocken? Ängstigt dich dein Buch oder bist du ein abgehärteter Thriller & Horror Leser?

Habe mir noch keine richtige Meinung bilden können. Bisher ist es noch etwas verwirrend. Sehr kurze Kapitel, die dann noch ständig die Perspektive wechseln ... aber das legt sich sicher noch. Nachdem jetzt aber der Klappentext schon durch ist eigentlich, bin ich gespannt, in welche Richtung das Buch denn eigentlich führt jetzt.
Schocken kann man mich mit allem, was auf die Psyche geht. blutig kann es ruhig werden (egal, ob Buch oder Film), das macht mir nicht allzu viel. Aber sobald es dann einfach nur um Spannung, ohne das eigentlich etwas passiert (ihr wisst schon, genau DIESE Musik im Film^^), oder eben sonstigen Psycho-Kram geht, grusel ich mich unheimlich ... 
Dieses Buch ängstigt mich aber bisher noch nicht wirklich, aber allzu viel ist ja auch noch nicht passiert, kann also alles noch kommen ;)

00:14 Uhr

Im Moment komm ich nicht wirklich voran. Nicht, weil das Buch schlecht wäre oder so, aber wie kann denn RTL ausgerechnet heute Sascha Grammel zeigen? :D Und dann noch dieses ganze hier und dort lesen bei Facebook und auf den Blogs^^ Aber das gehört ja auch dazu :)

Frage 5:

Geisterstunde! Welche unheimlichen Rituale oder Mutproben habt ihr schonmal durchgeführt? Oujia-Board, Bloody Mary beschwört oder gar noch Schlimmeres? Oder haltet ihr solche Grusel-Rituale gar für totalen Blödsinn?

Rituale eigentlich gar nichts, könnte ich mich nicht mehr dran erinnern zumindest. Und ja, einerseits halte ich so etwas für Blödsinn, wenn ich rational drüber nachdenke, aber in der entsprechenden Situation schaltet sich dann genau diese Denkweise auch wieder aus ;)
Die unheimlichste 'Mutprobe' war wohl, als wir mal vor Jahren mit ein paar Mädels im Garten einer Freundin übernachtet haben, dort dann erst einmal Gruselgeschichten erzählt und anschließend über den nahegelegenen Friedhof ... Mich gruselt es heute noch, wenn ich dran denke, obwohl mir klar ist, dass da eigentlich nichts bei/dran ist :D

01:03 Uhr

Immerhin 60 Seiten geschafft bisher. Aber irgendwie mag der richtige Lesefluss auch noch nicht eintreten. Schade.

Frage 6:

 Welche Gefühle löst dein aktuelles Buch bei dir aus? Bist du generell eher ein emotionaler Leser uns lachst und weinst mit den Charakteren oder bleibst du nach außen hin kühl? Fällt es dir leicht, dich in eine Geschichte hineinzuversetzen?

Bisher schafft es das Buch leider nicht, sonderlich viele Gefühle bei mir auszulösen. Hatte irgendwie mehr Schwerpunkt auf den entführten Personen bzw. deren Situation/Perspektiven erwartet. Allerdings liegt das Hauptaugenmerk ... ja, wo eigentlich? Es werden sehr viel Perspektiven (glaube 7 in 15 Kapiteln oder so) beschrieben und so richtig auf eine Person einstimmen/einlassen kann ich mich da nur schwer.
Im Grunde bin ich aber schon ein sehr emotionaler Leser. Kann auch manchmal peinlich werden, wenn man in der Öffentlichkeit liest und dann plötzlich ein Lachen unter- oder ein Tränchen wegdrücken muss ;)
Wie gut ich mich in eine Geschichte hinein versetzen kann hängt immer von den Personen, der Situation und auch vom Schreibstil ab. Meistens kann ich aber schon voll und ganz in einer Geschichte versinken und mit den Protagonisten mitfühlen, leiden, zittern und mich freuen.


Sonntag

Oha, da war ich dann doch tatsächlich zu müde, hier noch abschließendes zu schreiben, also hole ich das jetzt noch schnell nach.
Insgesamt habe ich in der Lesenacht 90 Seiten gelesen. Ist jetzt nicht soooo besonders viel, aber dafür habe ich ja noch die ganzen Antworten der Teilnehmer gelesen ... die sollte man mal mitrechnen ;)
Abschließend muss ich sagen, dass mir die Lesenacht sehr, sehr viel Spaß gemacht hat und ich jederzeit wieder dabei wäre :) Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Lisa für Organisation und Durchführung :)
Mein Buch konnte mich leider noch nicht richtig überzeugen, weshalb die Nacht lesetechnisch auch eher schleppend voran ging. Ich kann es aber auch immer noch nicht erklären ... es ist nicht wirklich schlecht, aber die vielen wechselnden Perspektiven sind schon etwas anstrengend. Und das Problem ist vielleicht auch, dass ich mir unter dem Klappentext etwas ganz anderes vorgestellt habe, als es jetzt bietet. Nun, ja ... im Moment habe ich wohl nicht so das Händchen für die richtigen Bücher, aber das wird auch sicher wieder vorbei gehen ^^

Kommentare:

  1. Huhu!

    Na, das Buch hat dich aber nicht so wirklich mitreißen können?
    Beim Gruselfaktor gehts mir übrigen genauso wie dir *g*

    War eine schöne Lesenacht!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, leider nicht so richtig. Wäre die Unterhaltung durch die Facebook-Gruppe nicht gewesen, hätte ich auch sicher schon eher schlapp gemacht, weil wirklich wach halten konnte es mich bis dato noch nicht ;)
      Werde später auch mal durch die anderen Blogs stöbern :)
      LG,
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo =)
    Na, das klingt nicht so begeistert. =( Awww, ich war übrigens gestern schon total neidisch wegen der tollen Süßigkeiten! :-o ;-)

    Liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katie,

      Leider nicht, aber kann ja noch werden, habe ja gerade mal ein viertel gelesen :)
      *hihi* Die Sachen hab ich gestern im Supermarkt entdeckt und konnte einfach nicht vorbei gehen. Zum Glück habe ich es aber nicht einmal annähernd geschafft, alles aufzuessen^^ Das reicht noch für paar Leseabende/-nächte ;)

      LG,
      Steffi

      Löschen

Lass mich doch gern an deinen Gedanken teilhaben :)