Montag, 22. Dezember 2014

[Kurzmeinung] "Versehentlich verliebt" von Adriana Popescu

Titel: Versehentlich verliebt

Autor: Adriana Popescu

Verlag: Piper

Seiten: 224

Erschienen: November 2014

Inhalt:

Auf dem Weg nach Berlin bleibt die Reisebuchlektorin Pippa am Stuttgarter Flughafen hängen – und das ausgerechnet über die Feiertage! In der überfüllten Wartehalle lernt sie den ebenfalls gestrandeten Lukas aus Hamburg kennen, und schon bald erwärmt sein frecher Charme ihr chronisch gebrochenes Herz. Dann passiert es: Bevor Pippa es verhindern kann, hat sie sich versehentlich verliebt. Doch wohin geht die Reise für die beiden? Heute noch? Oder erst morgen? Denn der nächste Abflug kommt bestimmt …
Quelle: Piper


Oben genannte Version ist die aktuelle und nur der Vollständigkeit halber gebe ich hier dann noch an, dass ich die "ältere", von Adriana Popescu selbst veröffentlichte Version gelesen habe. Alles über Pippa und ihren Werdegang könnt ihr auch in diesem Blogpost der Autorin nachlesen: Versehentlich verliebt reloaded


Meine Meinung:

Seit ich "Lieblingsgefühle" und "Lieblingsmomente" gelesen habe, war klar, dass ich auch "Versehentlich verliebt" nicht auslassen würde. Da aber in dem Buch nun einmal Weihnachten ist, musste es noch etwas warten. Nun war es dann so weit und ich habe keinen Moment bereut, dass ich mir Pippa und Lukas für diese ganz besondere Zeit "aufgespart" habe. Denn genau jetzt war es das richtige Buch im richtigen Moment.
Adriana Popescu erzählt in diesem Buch eine herzerwärmende Geschichte über eine zufällige Begegnung, die (mindestens) zwei Leben völlig verändert. Mit ihrer lockeren und witzigen Art schlich sich Pippa ganz schnell in mein Herz und ich konnte mit ihr lachen und leiden. 
Zwar gab es hier keine große Spannungskurve, aber das braucht es ja auch nicht immer. "Versehentlich verliebt" ist genau das richtige, wenn man (gerade in der Weihnachtszeit) einfach mal abschalten und träumen möchte, denn genau das kann man mit diesem Buch. Jeder andere Moment wäre für mich der falsche für diesen Roman gewesen, denn für meinen Geschmack wäre es dann einfach etwas zu viel Kitsch und süße Romantik gewesen. Aber gerade jetzt zur Weihnachtszeit kann man das auch einmal vertragen, oder?
Wer aber diese Zeit nun zum Lesen verpasst hat, sollte sich trotzdem nicht scheuen, Pippa eine Chance zu geben, denn wer es nicht liest, verpasst ein witziges und liebenswertes Buch mit einem (für mich) ungewöhnlichen Setting. Und jetzt mal im Ernst: Welche Frau wünscht sich nicht ebenfalls einen "Lukas" in ihrem Leben?
"Versehentlich verliebt" war leider nur ein sehr kurzes Lesevergnügen, da es sich durch den leichten und lockeren Schreibstil weg liest wie nichts. 
In Sternen gesprochen wären es wohl 4 von 5 geworden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lass mich doch gern an deinen Gedanken teilhaben :)